Immer wieder fragen mich Leute was Bach-Blüten überhaupt sind. Wenn ich dann frage: „Kennst du Rescue-Tropfen“, kommt dann meist: „Klar. Die gebe ich meinem Hund an Silvester.“ oder „Ja, die hab ich schon mal vor einer Prüfung genommen.“

Viele wissen leider gar nicht, dass Bach-Blüten viel mehr als nur Rescue-Tropfen sind. Denn in den Rescue-Tropfen sind gerade einmal 5 der insgesamt 38, von Bach entdeckten, Blüten gemischt. Und zwar genau die 5 Blüten, denen Bach folgende beruhigende Wirkung im Notfall zugeschrieben hat:

Cherry Plum, zur Hilfe bei Anspannung, Clematis, zur Hilfe bei geistigem Abdriften, Impatiens, zur Hilfe bei starker Unruhe, Rock Rose zur Hilfe bei Panik und Star of Betlehem zur vorbeugenden Hilfe bei der Verarbeitung der Situation.

Also 5 Blüten die in der Notfall-Situation sicher alle ihre Berechtigung haben. Doch eben auch nur 5 von 38. Denn Bach hat noch 33 weitere Blüten entdeckt, denen er ganz verschiedenen Seelenzuständen zu geordnet hat.

Hier findet ihr eine kleine Übersicht über die 38 Bach-Blüten und ihre Themen.

„Dann nehme ich doch einfach alle Bach-Blüten auf einmal!“

Denkt der ein oder andere vielleicht bei dem Blick auf die Liste. Doch das ist nicht wirklich zielführend. Meiner Erfahrung nach ist es am besten, erst einmal mit den dringendsten Themen anzufangen. Oft klären sich die anderen dann ganz von alleine.

Der Sinn einer Bach-Blüten-Beratung

Hier für ist es hilfreich zu einer Bach-Blüten-Beratung zu gehen. In der Beratung unterhält sich der Bach-Blütenberater mit dem Klient über seine aktuelle Situation und findet so raus, welche Blüten gerade am passendsten sind.

Denn viele Blüten sind für den Laien sehr ähnlich. So bekommt man beim einfachen googeln von „Bach-Blüten“ und „Angst“ etliche verschiedene Blüten vorgeschlagen und sieht am Schluss den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

Außerdem führt das Gespräch dazu, dass die dringendsten Themen heraus gearbeitet werden können und der Klient Klarheit über seine Situation gewinnt. Oft sorgt das Gespräch alleine schon für eine Erleichterung und neue Denkanstöße, die der Klient dann gemeinsam mit seiner Bach-Blüten-Empfehlung mit nach Hause nehmen kann.

Neugierig geworden? Falls ihr jetzt auch Lust auf eine Bach-Blüten-Beratung hast, meldet euch einfach und macht einen Termin aus.

Noch nicht genug Infos? Im nächsten Blogbeitrag geht es darum, wie eine Bach-Blüten-Beratung bei mir genau abläuft.

Bach-Blüten? Ich kenne nur Rescue-Tropfen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.